Boris Smiljanic: „Wir wollen unseren Titel aus dem Vorjahr unbedingt verteidigen!“

Auf zur Operation „Titelverteidigung“! Der Grasshopper Club Zürich will am 79. Blue Stars/FIFA Youth Cup wieder etwas zu feiern haben. Der Turniersieg im vergangenen Jahr war für GC und dessen Trainer Boris Smiljanic (BS) natürlich ein absolutes Highlight. Und Smiljanic verfolgt mit seinem Team auch in diesem Jahr nur ein Ziel: am Schluss die Siegertrophäe in die Luft stemmen!

Online-Redaktion youthcup.ch: Boris, wie oft denkst Du an den Turniersieg zurück und vor allem mit welchen Gefühlen?

BS: Mit sehr guten Gefühlen natürlich. Wenn Du ein solch prestigeträchtiges Turnier gewinnen kannst, dann bist Du stolz und glücklich. 2015 lief es uns nicht sehr gut. Wir konnten damals nicht umsetzen, was wir uns vorgenommen hatten. Viel besser lief es im letzten Jahr. Wir konnten vom ersten Spiel an zeigen, zu was wir im Stande sind. Für mich war schon ziemlich früh klar, dass der Turniersieg absolut in Griffnähe liegt. Wir haben daran geglaubt und am Ende verdient gewonnen.

Nun ist das so eine Sache mit der Titelverteidigung. Nicht viele Mannschaften haben es bisher geschafft, das Turnier zwei Mal in Folge zu gewinnen!

BS: Die Karten werden immer wieder neu gemischt. Mit Mainz 05, Olympique Lyonnais oder Santa Fé sind neue Mannschaften dabei. Das sind alles sehr gute Ausbildungsvereine. Die Frage, die sich vielmehr stellt, ist, ob all diese Teams mit den besten Spielern nach Zürich reisen? Ich erinnere mich an unseren letztjährigen Finalgegner West Ham United. Gleichzeitig zum Blue Stars/FIFA Youth Cup stand West Ham im englischen U19-Cupfinal. Ich glaube, dass die Briten sicher nicht das beste Team nach Zürich geschickt haben.

Das dürfte bei der diesjährigen Turnierausgabe wohl anders sein…

BS: Ja, es ist anzunehmen. Für GC ist es auf alle Fälle Pflicht, dass wir mit unseren besten Spielern antreten. Das Turnier ist für meine Spieler immer ein Saisonhöhepunkt!

Und der GC-Trainer bereitet deshalb das Turnier bis ins letzte Detail vor, oder?

BS: Der Blue Stars/FIFA Youth Cup wird in Zürich gespielt, in unserer Stadt, der Heimat von GC, des FC Zürich und des FC Blue Stars. Für uns hat das Turnier einen sehr hohen Stellenwert. Wir Trainer bereiten das Ganze professionell vor, denn wie erwähnt, für unsere Spieler ist es ein Saisonhöhepunkt.

Was macht dieses Turnier aus? Was für Emotionen weckt dieses Turnier in Dir?

BS: Wer im Fussball arbeitet und insbesondere im Nachwuchsbereich tätig ist, für den ist der Blue Stars/FIFA Youth Cup ein Begriff. Das Wort «FIFA» im Zusammenhang mit einem Turnier zu hören, ist für mich etwas Besonderes. Wo FIFA steht, da ist viel Potenzial, da ist guter Fussball.

Du musst es wissen, schliesslich bestrittest Du den Blue Stars/FIFA Youth Cup mehrmals als Spieler und stehst jetzt als Trainer an der Seitenlinie…

BS: Das finde ich unglaublich speziell. Die ganze Atmosphäre auf dem Turniergelände ist wirklich einzigartig. Früher im Letzigrund, heute auf der Buchlern – die Stimmung passt perfekt. Zudem ist die Organisation top, die Nebenaktivitäten für Kinder und Jugendliche sind sinnvoll und durchdacht. Es kommt jeder auf seine Kosten!

Was hat Boris Smiljanic für Erwartungen, was will er mit GC im 2017 erreichen?

BS: Wir wollen unseren Titel aus dem Vorjahr unbedingt verteidigen! Wir kommen sicher nicht ans Turnier und sind am Ende mit Platz zwei oder drei zufrieden. Die Mannschaft weiss, was es braucht und was sie auf dem Platz leisten muss. Wenn wir dies umsetzen können, dan wird es schwierig, uns zu bezwingen. Aber es muss alles zusammenpassen!

(Giovanni Marti)

back to top