Grosse Bühne für die Kleinsten

«Erlebnis statt Ergebnis» – das ist das Motto des diesjährigen E-Junioren-Turniers.

«Erlebnis statt Ergebnis» – das ist das Motto des diesjährigen E-Junioren-Turniers.

Der Freitagvormittag gehört den ganz jungen Fussballerinnen und Fussballern aus der Region. Zum ersten Mal wird am Blue Stars/FIFA Youth Cup ein offizielles E-Junioren-Turnier ausgespielt.

Für 16 Teams aus der Region Zürich geht am 31. Mai 2019 ein kleiner Traum in Erfüllung. Dann nämlich dürfen sich die Juniorinnen und Junioren (Jahrgang 2008/2009) vor einem Publikum präsentieren, das um einiges grösser ist, als jenes an den gewöhnlichen Spielwochenenden, wenn «nur» die Eltern an der Seitenlinie stehen. Von 9 Uhr bis 10.45 Uhr, also kurz vor den Finalspielen der Grossen, findet ein E-Junioren-Turnier statt. Der Zuschaueraufmarsch ist demnach garantiert.

Das Motto des Mini-Turniers ist auch schon festgelegt, es lautet «Erlebnis statt Ergebnis». Natürlich kämpfen auch die Zehn- und Elfjährigen gern um den Sieg, und selbstverständlich gehört auch da das Jubeln und die schönen Tore dazu. Aber primär richtet sich der Anlass nach dem olympischen Gedanken, wonach der gemeinsame, friedliche Wettkampf zählt. Punkte gibt es auf der Buchlern nicht zu gewinnen für die E-Junioren. Es werden keine Ranglisten geführt.

Für dieses fast zweistündige Highlight bekommen die Mädchen und Jungen von der FIFA einheitliche Leibchen. Das Beste daran: Die Kinder dürfen das Shirt als Andenken mit nach Hause nehmen. Gespielt wird übrigens mit sieben Akteuren, wobei jedes Team drei Ersatzspieler stellen darf.

Und das sind die teilnehmenden Teams:
Jungen: SV Seebach, FC Galatasaray Zürich, FC Red Star, FC Blue Stars, SC Sieben, FC Uitikon, FC Glattbrugg, FC Hakoah, FC United Zürich, FC Lionem, FC Meilen. Mädchen: BC Albisrieden, FC Blue Stars, FC Knonau Mettmenstetten (zwei Teams sind noch offen).

(sca)
back to top