Spieler des 1. FSV Mainz 05 schreiben vor Turnierstart eine Schularbeit

Ein zukünftiger Fussballprofi braucht auch einen trainierten Kopf

Ein zukünftiger Fussballprofi braucht auch einen trainierten Kopf

Mit dem 1. FSV Mainz bestreiten Tolgar Demirbas, Mohamad Boukayouh und Lars Oster zum ersten Mal den Blue Stars/FIFA Youth Cup. Das Juniorenteam des Bundesligisten ist am Dienstag nach Zürich angereist. Noch vor dem ersten Anpfiff mussten die drei Mainzer Nachwuchsspieler jedoch ihren schulischen Verpflichtungen nachgehen. Tolgar, Mohamad und Lars haben am Mittwochmorgen unter Aufsicht des Pädagogischen Leiters der Akademie von Mainz 05, Jonas Schuster, eine Prüfung geschrieben. Es handelte sich dabei um eine Klausur im Hinblick auf ihr Abitur. Frei nach dem Motto: Profi werden ist der Traum aller jungen Spieler, doch der schulische Abschluss geht gerade für junge Fussballer in diesem Alter vor. Für den 1. FSV Mainz 05 ist es wichtig, dass ihre  Nachwuchs-Fussballer ihre schulische Ausbildung  noch vor dem täglichen Training und den Spielen stellen. Darauf wird in Mainz grossen Wert gelegt. Tolgar, Mohamad und Lars waren sich also schon der Reise nach Zürich bewusst, dass sie am ersten Turniertag diese Prüfung zu schreiben hatten. Doppelte Vorbereitung also. Daumendrücken geht allerdings nur noch für die Spiele am Blue Stars/FIFA Youth Cup 2017: Am Mittwoch-Nachmittag sind die drei Spieler nämlich mit ihren Kollegen des 1. FSV Mainz 05 zwei Mal im Einsatz: um 16:40 Uhr gegen Benfica Lissabon und um 18:20 Uhr gegen den RSC Anderlecht.

back to top