Vorhang auf für das Frauenturnier am Blue Stars/FIFA Youth Cup

Regina Baresi - Captain des Inter-Frauen-Fanionteams

Regina Baresi - Captain des Inter-Frauen-Fanionteams

Anlässlich des 80. Blue Stars/FIFA Youth Cup am 09. /10. Mai 2018 werden die Zuschauerinnen und Zuschauer in den Genuss einer ganz besonderen Neuheit kommen. Zum ersten Mal nämlich wird ein Frauenturnier ausgetragen. Und dieses Frauenturnier soll keineswegs eine einmalige Geschichte sein.


Sechs U-19-Teams aus dem In- und Ausland duellieren sich um den Sieg und ergänzen die bisherigen zehn Nachwuchsmannschaften der Männer. ASD Femminile Inter Milano aus Italien, Valencia CF aus Spanien, die Schweizer Teams FC Zürich, Grasshopper Club Zürich, BSC Young Boys sowie Gastgeber FC Blue Stars werden bei dieser Premiere den ersten Sieger ausmachen. 

Mit der Einführung des Frauenturniers am Blue Stars/FIFA Youth Cup folgt die FIFA seinem Konzept 2.0, welches im Oktober 2016 von Präsident Gianni Infantino präsentiert wurde. Der Frauenfussball soll in den nächsten 10 Jahren weltweit besonders gefördert werden. Der Blue Stars/FIFA Youth Cup leistet also ebenfalls seinen Beitrag an diesem Vorhaben. 

Künftig werden Frauen-Nachwuchsteams über die Auffahrtstage die Möglichkeit haben, an diesem prestigeträchtigen Turnier ihr ganzes Können unter Beweis zu stellen. «Die Einführung eines Frauen-Wettbewerbs am Blue Stars/FIFA Youth Cup ist eine grossartige Sache und kann uns alle nur freuen. Die Spielerinnen erhalten eine weitere Möglichkeit sich zu präsentieren. Das ist sehr wertvoll für uns», meint Regina Baresi, Tochter von Inter Mailand-Legende Beppe Baresi und Nichte des ehemaligen Milan-Stars Franco Baresi. «Inter wird mit einem Team antreten, welches zum Ziel hat, die blauschwarzen Farben stolz zu machen. Dies ist unser Credo bei Inter. Wir haben hervorragende Trainer, vor allem in unserer Nachwuchs-Abteilung. Dieses Team wird dem Zürcher Publikum viel Freude bereiten», betont Regina Baresi. 

Der Captain des Inter-Frauen-Fanionteams ist hoch erfreut über die Entwicklung in der Welt des Frauenfussballs. «Dass nun auch in Italien die grossen Clubs Frauenteams führen, hilft uns natürlich enorm. Wir können uns zwar nicht mit den europäischen Top-Frauen-Ligen vergleichen, dennoch bekommen wir immer mehr Aufmerksamkeit und Anerkennung. Ich bin überzeugt, dass unser Team in Zürich eine gute Falle machen und unsere Fortschritte und Entwicklung unter Beweis stellen wird», betont Regina Baresi 

Gespannt sein darf man generell auf das Frauenturnier, denn mit dem spanischen Vertreter Valencia ist ebenfalls ein Team zu Gast, das durchaus grosse Ambitionen hat. Die Schweizer Clubs werden auf alle Fälle alles daransetzen, dass der erste Siegerpokal in der Schweiz bleiben wird. Vorhang auf also für ein attraktives und sicherlich interessantes Frauenturnier am Blue Stars/FIFA Youth Cup 2018 auf der Buchlern.

back to top